Neuigkeiten

Herzlich willkommen auf www.wallfahrtsort-wolfwil.ch!  

 

Interview mit dem Heiligen Geist

 

"In der Zeit nach Pfingsten denken wir an die Ausgiessung des Heiligen Geistes."

«Wie konntest du nur?», fragte mich meine Frau. Mit einem vorwurfsvollen Blick stellte sie mir diese Frage. Gut, ich gebe es zu, vielleicht habe ich es übertrieben. Eine junge Praktikantin ist seit vier Wochen bei uns auf der Redaktion tätig. Ich wollte sie herausfordern und habe ihr den Auftrag erteilt, ein Interview mit dem Heiligen Geist zu organisieren.

In der Kaffeepause wollte ich wissen, wie sie mit der Arbeit vorankommt.

 

 

Der Heilige Geist ist ihr erschienen!

 

«Tia», sie war verlegen, «Es war nicht ganz einfach…»

Sie wurde rot.

«Ich habe zuerst bei Wikipedia nachgeschaut, da fand ich etwas über eine dritte Person eines… Tinnitus und dann haben sie sich über ein Fondue gestritten…»

«Und dann?», wollte ich wissen.

«Dann bin ich zum Pfarrer gegangen. Der hat mir zwar eine Menge erzählt, eine endlos lange Predigt gehalten, aber ehrlich gesagt, habe ich kein Wort verstanden. Er hat von sieben Gabeln geschwafelt.»

Ich hörte ihr einfach zu.

«Dann bin ich spontan in die leere Kirche gegangen, habe in der Maria-Kapelle Maria um Hilfe gebeten. Meine Grossmutter hat immer gesagt, Maria hilft immer. Plötzlich war ER da!»

«Er war da?» Ich horchte auf.

 

Das Ergebnis

 

«Ja! Er stellte mir die Frage: Was willst du wissen?»

«Ich will wissen, wer du bist!»

«Ich bin der Heilige Geist!»

«Und was bedeutet das?»

«Ich bin die Kraft der Liebe.»

«Die Kraft der Liebe?», fragte ich ungläubig.

«Du kannst es auch einfacher haben: Liebe.»

Zuerst dachte ich an meinen Freund, dies schien er zu bemerken.

«Ich meine nicht die Liebe, ich meine die Liebe Gottes.»

«Und die wäre?»

«Die Liebe zu allen und allem. Gott ist Liebe. Die Liebe ist die Wahrheit und der Sinn des Lebens, der Endzweck. Ein tiefer Mensch hat einmal gesagt, die Liebe sei das Amen des Universums. Er hat mich verstanden. Gemeint ist die selbstlose Liebe, die Liebe, die aus dem Herzen kommt, die Liebe zu den Armen, Einsamen und Kranken, zu den Schwachen und Hilfsbedürftigen. Wer liebt, hat mich. Ich bin dann in ihm. Er ist in mir.»

Ich staunte über das Ergebnis und dachte: «Ich sollte doch auch wieder einmal in die Kirche gehen.»

 

Pfr. Urban Greifsteil (Redaktor eines Kirchenblatts)

Upps, aller Anfang ist schwer….

 

Trinität (nicht Tinnitus): Dreieinigkeit Gottes, Vater, Sohn und Heiliger Geist

Filioque (nicht Fondue): Der Heilige Geist, der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht